www.finnclass.at

Austrian Finn Class - News Blog

Rofi Pokal 2018 mit österreichischem Sieger

Am 25. und 26. August 2018 nahmen 37 Teilnehmer aus vier Nationen (Tschechien, Australien Deutschland, und Österreich) an der international ausgeschriebenen Schwerpunktregatta der olympischen Ein-Mann-Klasse Finn-Dinghy, teil.
Die 37 Boote wurden vom Wettfahrtleiter Gert Schmidleitner gestartet und hatten dann einen Kurs zwischen von circa 6,3km abzusegeln.
Am Samstag konnte aufgrund der Windverhältnisse trotz vier Startversuchen keine gültige Wettfahrt gesegelt werden.
Am Sonntag ermöglichte
relativ kräftiger Südwind drei Wettfahrten, das Minimum das für Vergabe der Preise und Titel notwendig ist. Die Teilnehmer kämpften anfangs gegen Regen und böigem Wind der leicht drehte und das Segeln taktisch schwierig machte.
Der Vorjahressieger Rudold Lidarik aus Tschechien verzeichnete in zwei der drei Wettfahrten jeweils einen Frühstart und hatte somit seine Chancen schnell vergeben. Um den Sieg kämpften zwei Veteranen der Finn-Klasse: Der mehrmalige Staatsmeister Michael Gubi (UYCMondsee) hatte den mehrmaligen Olympiateilnehmer (und natürlich auch Staatsmeister ) Johann Spitzauer zum Gegner. Die Führungen wechselten mehrmals doch in der
Gesamtwertung hatte Michael Gubi den Bug um drei Punkte klar voran. Gubi sicherte sich damit den Sieg der FinnTropyAttersee, ein Jahresanrecht auf den Rofi-Pokal und ein Anrecht auf den Landesverbandmeistertitel von Oberösterreich in der Finn-Klasse 2018.

Gesamtergebnis